Sie sind auf unserer mobilen Website. Unsere normale Website informiert Sie ausführlich.

Das künstliche Kniegelenk

Vortrag

Termin(e):
Donnerstag, 17.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Klinikum Oldenburg, Kinderklinik, Herzogin-Ameli-Saal, Eingang

Referent(en):
Priv.-Doz. Dr. med. Ingke Jürgensen, Direktorin der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum Oldenburg

Ansprechpartner/in:
Fortbildungsreferat

Telefon:
0441/403-2274

Telefax:
0441/403-3360

E-Mail:
veranstaltungen@klinikum-oldenburg.de

Gebühr:
keine

Diesen Termin im Kalender speichern (ICS-Datei).

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 190 000 künstliche Kniegelenke werden in Deutschland jedes Jahr implantiert, womit diese Operation zu den am häufigsten durchgeführten Routineeingriffen in der operativen Orthopädie zählt. Die meisten Patientinnen und Patienten, die eine Knieprothese erhalten, dürfen eine deutliche Schmerzreduktion, eine Wiederherstellung der Mobilität und eine Verbesserung der Lebensqualität erwarten. Allerdings kann der Eingriff auch Risiken mit sich bringen.

Wann ist der Einbau einer Knieprothese wirklich nötig und sinnvoll, wann lässt er sich vermeiden und welche Alternativen stehen in diesem Fall zur Verfügung? Zu diesen und weiteren Fragestellungen rund um die Knieprothetik wird Privatdozentin Dr. Ingke Jürgensen, Klinikdirektorin der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Oldenburg, am Abend des 17. Oktober referieren. Die Referentin wird das Thema anschaulich beleuchten und anschließend für persönliche Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Gesundheitshaus-Team am Klinikum Oldenburg

Eintritt frei! – Anmeldung nicht erforderlich

Zur Übersicht aller Termine